Bon Jovi: Mainstream-Rock aus New Jersey

Bon Jovi: Mainstream-Rock aus New Jersey

Bon Jovi ist eine US-Rockband aus New Jersey und entstand bereits zu Beginn der 80er Jahre. Bis heute konnte die Band mehr als 130 Millionen Alben verkaufen. Lag der Schwerpunkt zu Beginn auf Glam-Metal, begann man sich zu Beginn der 90er Jahre in Richtung Mainstream-Rock zu wandeln. Bon Jovi gehören zu den 20 erfolgreichsten Bands der USA, zumindest gemessen an den Alben-Verkäufen.

Bereits die erste Single der Band „Runaway“, aus dem Jahre 1984, erreichte in den US-Single Charts einen 39. Platz. Das im Jahre 1986 veröffentlichte dritte Studioalbum „Slippery When Wet“ war schließlich der endgültige internationale Durchbruch für Bon Jovi. Platz Eins in den US-Alben-Charts sowie den Single Charts mit den beiden Single-Auskopplungen „You Give Love a Bad Name“ und „Livin‘ on a Prayer“, die beide ebenfalls 1986 veröffentlicht wurden.

Das Album „Slippery When Wet“, konnte sich bislang über 28 Millionen Mal verkaufen und ist aus dieser Sicht das erfolgreichste in der gesamten Bandgeschichte.

Bis heute veröffentlichte Bon Jovi insgesamt 13 Studioalben von denen es 6 bis an die Spitze der US-Alben-Charts schafften, in Deutschland gelang dies fünf davon.

Mit „This House Is Not for Sale“ erschien am 4. November 2016 das bislang letzte Album der Band, welches sich alleine in den USA bislang etwa 130 000 Mal verkaufen konnte.